• Boxspringbett kaufen – Worauf ist zu achten?

    Boxspringbett kaufen – Worauf ist zu achten?

  • Schöne Möbel für dasSchlafzimmer
 
Marke (Kein Pflichtpfeld)
Hersteller (Kein Pflichtpfeld)
Preis
 

Das Boxspringbett ist einer der schönsten Orte um die wohlverdiente Ruhe zu finden

Bei einem Boxspringbett, wird durch die etwas höhere Lage der Matratzen*, das „Ins Bett gehen“ schon für ein neues, bisher unbekanntes Luxusgefühl sorgen. Das Aufstehen ist übrigens noch besser. Dieses Gefühl tritt aber schon vorher, durch den einzigartigen Look von einem Boxspringbett im Schlafzimmer auf. Der Schlafkomfort wird durch zwei Matratzen ebenfalls für ein ganz neues, bisher unbekanntes Schlafgefühl sorgen. Wer nun denkt, so ein Luxus Bett ist unter dem Strich unbezahlbar, der irrt sich.

Im Vergleich zu anderen Modellen, sind die Preise mittlerweile absolut konkurrenzfähig geworden. Es gibt schon gute Boxspringbetten, die weniger als 1000 Euro kosten. Schauen Sie sich in unseren Boxspringbett Abteilungen einmal genauer um, hier werden Sie ganz sicher, ihr neues Luxus Bett finden.

 
 

Ob der Tag ein guter wird, entscheidet oft schon der Schlaf in der Nacht zuvor

Um die hohen Anforderungen im Alltag zu meistern, ist ein gesunder Schlaf extrem wichtig. Häufig wird die Ruhephase von vielen Menschen, maßlos unterschätzt. Natürlich kauft man sich ein neues Bett nicht alle Tage. Ganz im Gegenteil, durchschnittlich ersetzen wir unser altes Bett gegen ein neues, etwa alle acht Jahre. Wie gesagt, im Durchschnitt.

Das heisst, sehr viele Betten sind in unseren Schlafzimmern sind deutlich älter als zehn Jahre und mehr. Deshalb soll es, wenn man sich schon mal ein neues Bett gönnt, auch etwas gutes sein. Die Menschen, die sich ein Boxspringbett kaufen, erleben oft zum ersten mal das einzigartige Gefühl in einem Boxspringbett zu liegen, wenn sie im Urlaub, in einem Hotel schlafen. Viele Leute kommen aus dem Urlaub und wollen sich sofort so ein Bett kaufen. In den Hotels hat der Siegeszug der Boxspringbetten begonnen und heutzutage wollen sich die Kunden diesen Luxus in ihr eigenes Schlafzimmer holen. Das haben natürlich die Hersteller erkannt. Der Markt ist groß geworden* und es gibt etliche Modelle und Varianten.

Boxspringbett günstig kaufen
 

Boxspringbetten können Sie in allen erdenklichen Größen und Varianten kaufen

Gute und gleichzeitig günstige Boxspringbetten sind in allen Größen zu haben. Zu den Standartgrößen gehören 90cmx200cm, 100x200cm, 120x200cm, 140x200cm, 160x200cm, 180x200cm bis 200x200cm in der Breite. Außerdem gibt es ein Boxspringbett aber natürlich auch in der Überlänge und Breite von 220cm. In unseren Boxspringbett Abteilungen finden Sie die Betten, die wir für hochwertig halten und die gleichzeitig ein gutes Preis,- Leistungsverhältnis bieten.

Der Schlafkomfort in einem Boxspringbett ist unvergleichlich schön

Ist Ihr jetziges Bett etwas in die Jahre gekommen? Damit sind Sie nun wirklich nicht alleine. So geht es den meisten Deutschen. Das Bett ist nicht gerade das Möbelstück, welches häufig ausgetauscht wird. Anders gesagt, acht Jahre hat das normale Durchschnittsbett, unter dem Strich in den Schlafzimmern der Deutschen auf dem Buckel. Wenn es darum geht, ein neues Bett* zu kaufen, fällt die Wahl immer öfter auf ein luxuriöses Boxspringbett. Der Schlafkomfort ist in so einem Boxspringbett deshalb so einzigartig und unvergleichlich schön, weil auf ein Lattenrost* verzichtet wird und stattdessen ein Kasten, bzw. Holzrahmen (Box) mit eingebauten Spiralen (Spring) verwendet wird. Dieser dient bei dem Boxspringbett sozusagen als zusätzliche Matratze. Darauf wird eine „normale“ Matratze* gelegt und die dritte, abschließende Schicht bildet ein ca. 4-10cm dicker, weicher Topper*.

Ein Boxspringbett mit Bettkasten bietet Luxus und gleichzeitig Stauraum

Ein Boxspringbett mit Bettkasten hat den entscheidenen Vorteil, unsichtbaren Stauraum zu schaffen. Hier können Sie zum Beispiel die Bettwäsche*, die Laken*, die Kissen* und die Decken* wunderbar unterbringen. Wer sich ein neues Bett kaufen möchte, hat meistens genau die Maße im Kopf, die im Schlafzimmer zur Verfügung stehen. An den Seitenbereichen, und am unteren Ende des Bettes mit Bettkasten*, sollte ca. 1 Meter zum Einsteigen und Aussteigen aus dem Bett vorhanden sein. Besonders bei einem Boxspringbett mit Bettkasten, sollten diese Maße tatsächlich in der Fläche vorhanden sein, weil der Bettkasten, mit etwas Freiheit in der Bewegung be,- und entladen wird. Wenn der Platz vorhanden ist, gibt es kaum ein schöneres und gleichzeitig praktischeres Bett, als ein Boxspringbett mit Bettkasten.

Das Luxusbett mit Charakter sorgt für einen neuen Lifestyle im Schlafzimmer

Nur wenig Betten verströmen so viel von dem Luxus, sowohl im Look, als auch bei dem Liege,- und Schlafkomfort. Jeden Tag wie neu geboren fühlen und voller Tatkraft aufstehen. Bringen Sie das neue Lebensgefühl und einen ganz anderen, eigenen Lifestyle in Ihr Schlafzimmer, es lohnt sich wirklich! Diese Betten sind einzartig schön und unbeschreiblich bequem. Unsere Angebote werden Sie überzeugen, da sind wir uns sicher. Wir stellen nicht nur günstige, sondern qualitativ hochwertige Betten auf unseren Seiten vor. Ausgesuchte Angebote werden von unseren Bett Experten eingestellt. Bestellen Sie heute Ihr neues Bett und erwachen Sie morgen, wie ein neuer Mensch.

Was macht ein Boxspringbett so besonders?

Die Besonderheit bei einem Boxspringbett liegt natürlich in dem Aufbau und bei der unvergleichlichen Federung dieser Betten. Anders als bei dem Aufbau eines „normalen“ Bettes, wie z.B. einem Holzbett, mit einem Lattenrost* und einer Matratze*, sorgen bei einem Boxspringbett, zwei übereinander liegende Polsterungen für einen sehr bequemen Liegekomfort. Meistens wird noch ein Topper* bei einem Boxspringbett aufgelegt, dieser bildet damit eine dritte Schicht der Polsterung. Der untere Kasten, anders gesagt die „Box“, verfügt über fest verbaute Federn „Spring“. Die Spiralen von Matratzen eines Bettes gibt es in unterschiedlichen Arten, die in drei Oberbegriffe unterteilt werden können.

Bonnellfeder

Breckle Akorda Bonnell Bonnellfederkernmatratze (140x190, H3)**
Bei einem Körpergewicht von bis zu ca. 100 Kilogramm kann ein Bonnellfederkern* im unteren Bereich des Boxspringbettes verwendet werden.

Ein Bett mit Bonnellfederkern ist die günstigste Variante, die es hier gibt.
Dabei sind die Federn, die Mittig dünner sind als oben und unten, über einen Faden, anders gesagt einem Draht miteinender verbunden.

Dadurch wird das Körpergewicht relativ gleichmäßig auf der gesamten Fläche des Bettes verteilt.Deshalb wird Bonellfederkern sehr häufig im unteren Bereich, dem Holzrahmen eines Boxspringbettes verwendet. Somit ist der Bonnellfederkern, der eigentliche Ersatz für ein Lattenrost*, der bei anderen, „normalen“ Betten, beispielweise Metallbetten üblicherweise eingesetzt wird.

 

Taschenfeder

verapur Classik Tonnen Taschenfederkern Matratze 90 x 200 cm | H3 Härtegrad (81-100 kg) | inkl. waschbarem Allergiker Matratzenbezug | 7 Zonen**
Wie der Name schon sagt, ist bei einem Taschenfederkern, die Feder sozusagen in eine Tasche „eingepackt“. Außerdem ist bei einem Taschenfederkern keine Verbindung der einzelnen Taschen bzw. Spiralen untereinander vorhanden.

Das sorgt bei einem Taschenfederkern* im Wesentlichen für eine punktuellere Federung als bei einem Bonnellfederkern.

Die Verteilung des gesamten Körpergewichtes ist bei dem Taschenfederkern dadurch individueller verteilt.

Der Schlaf auf einer Matratze mit Taschenfederkern ist in der Regel hochweriger als auf einer Bonnellfederkernmatratze. Bonellfedern sind jedoch meistens bei einem Boxspringbett im unteren Holzrahmen verbaut. In diesem Fall ist ein Bonnellfedern perfekt geeignet, denn dadurch verlagert sich das Körpergewicht über die gesamte Fläche.

Als obere Matratze ist auf jeden Fall mindestens eine Taschenfederkernmatratze unsere Empfehlung. Eine punktuelle Gewichtsverteilung auf der Matratze ist für einen gesunden Schlaf grundsätzlich die bessere Alternative.

 

Tonnenfeder oder auch Tonnentaschenfeder

Der Tonnenfederkern, oder auch Tonnentaschenfederkern* genannt, ist meistens bei den etwas teureren Boxspringbetten als obere Matratze verbaut.

Eigentlich ist der Tonnentaschenfederkern eine weitere Variante des Taschenfederkerns. Außerdem ist die Form der Spirale genau anders herum als bei einem Bonnellfedern aufgebaut.

Denn, hierbei ist der mittlere Bereich der Feder breiter als das obere und untere Ende der einzelnen Spirale. Dieser Aufbau der Federung sorgt für die stabilste Lage beim Schlaf, besonders auch bei einem etwas höheren Köpergewicht.

Für die meisten Menschen sorgt eine Tonnentaschenfederkernmatratze für den besten und gleichzeitig auch gesündesten Schlaf.

Tonnentaschenfederkern ist die beste Variante auf einem Boxspringbett weil hierbei die optimalste Federung auf so einem Bett vorhanden ist. Deshalb ist eine Matratze mit Tonnentaschenfederkern ganz klar auch unsere erste Empfehlung, wenn Sie sich ein neues Boxspringbett kaufen möchten. Das Gewicht wird optimal verteilt.

 

Die Kombination aus der unteren Federung und der Boxspringbettmatratze

Bei den meisten Boxspringbetten ist die Kombination aus einem Bonnellfederkern*, der im unteren Kasten eingebaut ist und einer darauf liegende Matratze mit Taschenfederkern* vorhanden. Diese beiden Arten der Federung hat sich durchgesetzt und wird deshalb oft verwendet. Der untere Bereich verteilt das Gewicht gleichmäßig auf die gesamte Fläche und die eigentliche Matratze, auf der geschlafen wird, wirkt punktuell. Wer im Bett schnell friert, der kann als obere Matratze auch eine aus Kaltschaum* wählen. Allerdings ist bei einer Kaltschaummatratze die Federung in der Matratze selber, natürlich nicht mehr vorhanden. Dafür speichert diese die Wärme besser als die Federkernmatratze. Wer dagegen nicht so schnell friert und die optimale Federung aus dem Boxspringbett herausholen möchte, der greift zu einer Matratze mit Tonnentaschenfederkern*.

Der Härtegrade von Matratzen dient als Richtwert, wenn Sie sich ein Boxspringbett kaufen

Die Gliederung der Matratzenhärte schwankt von Hersteller zu Hersteller ein wenig. Das heisst, ein Hersteller legt diese etwas anders aus als der andere Hersteller. Die Einteilung der Härtegrade von H1 bis H5 bei Matratzen dient dennoch sehr gut als ein Richtwert zur Orientierung. Besonders für die Menschen, die sich ein Boxspringbett online kaufen, ist dieser Richtwert durchaus hilfreich.

H1 ist die weicheste Variante für ein Körpergewicht bis zu ca. 65 kg*.
H2 ist für ein Gewicht von etwa 80 kg* ausgelegt.
H3 bis zu einem Körpergewicht von ca. 100 kg* verwendbar.
H4 ist für Menschen, die um ca. 120 kg* wiegen meistens gut geeignet.
H5 wäre die härteste Variante für Personen ab ca. 160 kg*.

 

Hart oder weich? Welche Matratze passt zu mir?

Der Härtegrad von H1 bis H5 ist bei einer Matratze die Einheit, die regelt, über welche Härte und Festigkeit die Matratze verfügt. Optimalerweise sollte die Matratze ergonomisch den Rücken stabilisieren. Genauer gesagt, die S-Form der Wirbelseule wird beim Schlafen von der Matratze unterstützt. Wenn Sie sich ein Doppelbett für zwei Personen kaufen, sollten Sie unbedingt darauf achten, welche Matratze* zu dem jeweiligen Körpergewicht und zur individuellen Schlafgewohnheit passt. Wer sehr viel auf der Seite schläft, greift am besten zu einer etwas weicheren Matratze. Bei einer weichen Matratze* sinkt die Hüfte leichter ein und somit ist das Schlaferlebnis für Seitenschläfer angenehmer. Das heisst, es kann bei einem neuen Boxspringbett durchaus vorkommen, dass zwei verschiedene Matratzen benötigt werden. Für jede Person ein eigener, passender Härtegrad ist auf jeden Fall empfehlenswert. Viele Anbieter, bieten den Service von 2 verschiedenen Matratzen oft schon von sich aus an.

Außerdem ist es bei dem Kauf einer Matratze gut zu wissen, ob man eher die meiste Zeit auf dem Rücken, der Seite oder dem Bauch schläft. Jeder, der sich ein neues Bett kaufen möchte, kennt die unterschiedlichen Härtegrade. Diese sind jedoch leider bei den Herstellern nicht immer genau gleich. Deshalb sind die verschiedenen Härtegrade von H1 bis H5 eher als Hilfe zur Orientierung gedacht. Die meisten Bettexperten empfehlen, die Matratze, wenn möglich, alle ca. 3 Monate einmal zu wenden. Besonders Federkernmatratzen* schont man damit erheblich und es bilden sich keine Kuhlen oder Beulen über die Zeit. Weil die Matratze immer unterschiedlich belastet wird. Wenn die Matratze allerdings über verschiedene Zonen verfügt, achten Sie darauf, ob die jeweilige Zone auch über beide Seiten wirken kann.

Matratzen und die verschiedenen Zonen

Sicher haben Sie schon von 7 Zonen Matratzen* und ähnlichem gehört aber was ist damit gemeint? Als Zonen bezeichnet man bei Matratzen unterschiedliche Bereiche, die jeweils etwas anders dem aufkommenden Druck des Körpergewichtes nachgeben.

Es gibt durchaus Experten, die an dem Sinn der unterschiedlichen Zonen einer Matratze zweifeln, andere schwören jedoch auf eine Matratze mit verschiedenen Zonen. Je nach dem, wieviel Zonen in einer Matratze eingearbeitet sind, ist jede Zone für einen anderen Körperbereich ausgelegt und verarbeitet den aufkommenden Druck etwas anders als die anderen Zonen in der Matratze.

AM Qualitätsmatratzen Hochwertige 7-Zonen Taschenfederkernmatratze 90x200cm - 25 cm Premiumhöhe - Tonnentaschenfederkernmatratze 90x200 cm - H3**
 

Eine 3 Zonen Matratze unterstützt mehr den Beckenbereich, weil die Zone dort etwas weicher gestaltet ist. Ebenso verhält es sich bei einer 3 Zonen Matratze mit dem Schulter,- und Nackenbereich. Eine 3 Zonen Matratze ist durch die Unterstützung des Beckens und der Schultern, besonders gut für Menschen geeignet, die auf der Seite schlafen. Die Leute, die gerne auf dem Bauch schlafen, kaufen sich dagegen lieber eine 5 Zonen Matratze. Hierbei wird ebenfalls der Beckenbereich etwas weicher gelagert und sowohl die Beine, als auch der Nacken,- und Kopfbereich wird stabilisierend unterstützt.

Am gleichmäßgsten wird das Gewicht auf einer 7 Zonen Matratze* verteilt. Außerdem ist so eine Matratze am pflegeleichtesten, weil sie regelmäßig gewendet werden kann. Die 7 Zonen agieren gleich auf beiden Seiten. Dadurch ist eine 7 Zonen Matratze* auf lange Sicht gesehen die langlebigste und somit stabilste Matratzen-Variante.

Der Topper gehört zu einem Boxspringbett

Eigentlich ist der Topper* quasi die dritte Matratze bei einem Boxspringbett. Obwohl es sich bei einem Topper nicht wirklich um eine Matratze handelt, eher erinnert ein Topper an eine Art Unterlage. Der Topper bildet die letzte „Schicht“, die oben drauf liegt und sich am nähesten am Körper befindet. Die meisten Topper haben eine Dicke von ca. 4cm bis 10cm. Deshalb ist es sozusagen eher eine Mischung aus Decke und Matratze. Wenn zwei, nebeneinander liegende Obermatratzen in dem Boxpringbett vorhanden sind, bildet der Topper den einheitlichen Abschluß und verhindert damit die Entstehung einer „Besucherritze“. Das heisst, der Topper lässt die Oberfläche der Matratzen zu einer Fläche verschmilzen. Ein Topper ist in der Regel eine weiche Auflage, die gewaschen werden kann und somit für die nötige Hygiene im Bett sorgt. Auch bei Topper* gibt es unterschiedliche Füllungen.

Welcher Topper ist für wen am besten geeignet?

Beginnen wir mit dem Viscoschaumtopper*, der auch oft als Memory Foam* bezeichnet wird. Viscoschaum passt sich der Körperwärme hervorragend an und wenn Sie aus dem Bett steigen, nimmt der Viscoschaum wieder langsam seine ursprüngliche Form an. Deshalb hat der Viscoschaumtopper auch die Bezeichnung Memory Foam. Außerdem gibt es einen Topper auch mit einer Kaltschaumfüllung. Ein Kaltschaumtopper* ist besonders gut für die Menschen geeignet, die meistens auf dem Rücken schlafen. Kaltschaum ist ein etwas härteres Material als Viscoschaum, wird ebenfalls schnell warm und passt sich auch in kurzer Zeit an die Körpertemperatur an. Besonders weich ist dagegen ein Topper aus Latex. Der Latextopper* ist wohl der hygienischste Topper, den man kaufen kann. Latex ist besonders gut für die Leute geeignet, die unter Allergien leiden und für diejenigen, die gerne auf der Seite schlafen. Wenn Sie Nachts im Schlaf schwitzen und Ihnen sehr schnell warm dabei wird, dann sollten Sie allerdings eher nicht zu einem Latextopper greifen. Ein Latextopper kann die Feuchtigkeit nicht so gut aufnehmen wie z.B. der Topper* aus Kaltschaum*.

Boxspringbett Aufbau und Erklärung